Grunderkrankungen rechtzeitig erkennen und fachgerecht behandeln

Anti-DekubitusversorgungDas Dekubitusrisiko jedes einzelnen Patienten richtig einzuschätzen, ist der erste Schritt auf dem Weg zu einer erfolgreichen Dekubitusprophylaxe. Erst im Anschluss lässt sich genau definieren mit welchen Mitteln die Dekubitusversorgung erfolgen soll. Oft ist ein Dekubitus (Druckgeschwür) nur die Folgeerscheinung von zunehmender Immobilität und Bettlägerigkeit eines Menschen, wodurch frühzeitig passende Maßnahmen ergriffen werden können, um der Entstehung eines solchen Geschwürs vorzubeugen.

Druck vermeiden und Wohlbefinden steigern

Mehrere Faktoren spielen bei der Bildung von Druckgeschwüren eine Rolle, weshalb im Rahmen der Dekubitusprophylaxe und Dekubitusversorgung sowohl medizinische als auch pflegerische Maßnahmen optimal aufeinander abgestimmt werden müssen. Nicht nur der Einsatz von Weichlagerungs- und Wechseldrucksystemen wie beispielsweise speziellen Schaumstoffmatratzen ist enorm wichtig. Auch die Mobilität des einzelnen Patienten ist ein wichtiger Punkt auf dem Weg zu schnellem Behandlungserfolg. Um Dekubitusgeschwüren effektiv vorzubeugen, sollten Patienten mit erhöhtem Risiko deshalb so oft wie möglich mobil sein, sofern dies die körperliche Verfassung zulässt. Bei jeglicher körperlicher Aktivität ist selbstverständlich darauf zu achten, dass das Gewebe geschont wird, um das Dekubitusrisiko nicht zu erhöhen.

Die Aufrechterhaltung der Mobilität ist unter anderem deshalb so wichtig, da sie die Gesamtdurchblutung des Körpers anregt. Infolgedessen wird für eine ausreichende Blutzirkulation gesorgt, die das Gewebe entlastet, wodurch wiederum das Entstehungsrisiko von Dekubitus erheblich minimiert wird. Dies beeinflusst zudem die Lagerung von dekubitusgefährdeten Patienten sehr positiv, da die Zeitintervalle der Umlagerung ausgedehnt werden können.

Die Experten des Reha-Teams unseres Sanitätshauses Rattenhuber verfügen über mehrjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Dekubitusprophylaxe und Dekubitusversorgung. Durch eine konstante Absprache mit Ärzten, Therapeuten, Pflegepersonal und Patienten sind wir deshalb in der Lage, für Sie immer die passenden Hilfsmittel auszuwählen.

Unsere Reha-Team-Fachleute bieten Ihnen die folgenden Produkte & Services im Rahmen der Dekubitusversorgung an:

  • Ausführliche & individuelle Beratung
  • Hilfreiche & nützliche Tipps für den Alltag
  • Micro-Stimulationssysteme
  • Hilfestellung bei der Anwendung einzelner Produkte
  • Zuverlässige Versorgung mit Hilfsmitteln
  • Weichlagerungs-Systeme (z.B. Schaumstoffmatratzen)
  • Wechseldruck-Systeme (klein- und großzellig)

 

Sie haben noch Fragen zu Dekubitusprophylaxe und Dekubitusversorgung durch unser Reha-Team? Dann rufen Sie uns einfach an, schreiben Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Ihre Anfrage werden wir selbstverständlich so schnell wie möglich bearbeiten. Gerne können Sie auch einen persönlichen Beratungstermin mit unserem ausgebildeten Fachpersonal vereinbaren – wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt auf

Zentrale:

Rattenhuber Sanitätshaus & Orthopädietechnik

Clemensänger-Ring 3
85356 Freising

Tel.: 08161/4867-0
Fax: 08161/4867-41

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
8:00 bis 18:00 Uhr
Dienstag bis 19:00 Uhr